Compact Garden Living
Compact Garden Living Logo
 
No events

Raumplanungs-Skizze

Skizze zur Anschauung der Herangehensweise an ein Stadtenticklungsgebiet. Vier Kategorien sind in unterschiedlichen Farben markiert, die Intensität an den Punkten soll auch auf die Intensität der Funktion hinweisen. (c) Lisi Olsacher, Sabine Neumayer, B-NK

 

Darstellung zur Herangehensweise an ein Stadtentwicklungsgebiet 

 

Stadtgebiete in einer so großen Stadt wie Wien werden laufend entwickelt bzw. an die Veränderungen angepasst. Dies ist gut so, denn Nutzungen, Funktionen und die zusammenhängenden Qualitäten von Orten ändern sich im Laufe der Zeit.


Hier ist eine Skizze zu sehen, die zeigen soll, wie PlanerInnen möglicherweise beginnen können, das Stadterweiterungsgebiet zu analysieren.


In gelb sind die mehrspurigen Hauptverkehrsstraßen durchs Gebiet eingezeichnet. Diese sind schon vorhanden und werden auch nicht geändert. Die graue Schraffur zeigt das Industriegebiet, auch das wird am gleichen Standort bleiben.


Die anderen drei Bereiche – Zentrum, Bebauung, Grünraum – sind neu angelegt und ein Vorschlag, in welche Richtung die Planung gehen könnte.


Im Zentrum befindet sich nicht nur eine der Hauptstraßen, sondern auch eine zukünftige Anbindungsstelle des öffentlichen Verkehrs. Angrenzend daran startet die Bebauung mit gemischter Nutzung – geschäftlich und wohnlich – damit der Ort ständig belebt ist.

 

Der Grünraum ist so angelegt, dass er an die teilweise schon vorhandenen Parkflächen angrenzt, um die ökologische Wirkung zu fördern, aber auch zu den umgrenzenden Grünflächen eine Verbindung aufzeigt.

 

Inputs aus der CGL-Community, die wir im Planungsbeispiel berücksichtigt haben:

"Wesentlich sind auch die Wege, also die räumliche Nähe, wobei ich hier nicht nur die vergeudete Zeit sondern auch den Umweltaspekt sehe. Man könnte auch Energie sparen, wenn man das sozusagen vor der Haustüre nutzt. Das sehe ich fast als das Wesentlichste."

 

Pin It